...und die Welt wird zur Nachbarschaft.

März 2019

Warnung vor Phishing

Derzeit versuchen Hacker gezielt Domainregistrare und Verwalter von großen Domainbeständen anzugreifen. Zwar betreffen die Attacken noch überwiegend Länder Afrikas und des mittleren Ostens, sie scheinen sich aber auch langsam über Schweden nach Europa auszubreiten.
Wie immer sollten Sie vorsichtig beim Öffnen von Links in E-Mails und Mailanhängen sein, insbesondere wenn es sich nicht um .jpg-, .png- oder .pdf-Dateien handelt. Unseren Domainkunden empfehlen wir zudem die Aktivierung der 2-Faktor-Absicherung.

Missbrauchsreport

Die als Spambekämpfer bekannt gewordene Non-Profit Organisation Spamhaus befasst sich natürlich auch mit Domains, der Grundlage für den E-Mail-Versand. In einer jetzt veröffentlichten Studie hat Spamhaus die schlechtesten, also am häufigsten mit Missbrauch verbundenen, TLDs benannt. Traurige Rekordhalter sind .loan (Ex-FamousFour), .work (Minds&Machines) und .click (Uniregistry). Der erst- und letztgenannte sind keine Überrraschung. .loan lockte mit Dumpingpreisen, Uniregistry hat einen zweifelhaften Ruf. Erstaunen verursacht dagegen .work, deren Registry bewegt sich eher im renommierten Bereich. Bei .work scheint aber Nachbesserung nötig zu sein.

Neues von den Domains


.in

Die TLD Indiens befindet sich zum jetzigen Monats­wechsel im Umzug. Die Registry Nixi wechselt mit Ihrer Technik zu Neustar (.biz), die bisherige Afilias (.info) darf die Server nicht weiter betreiben. Neustar und Afilias sind Erzrivalen. Erst kürzlich wechselte die vergleichbar große australische .au in umgekehrter Richtung von Neustar zu Afilias.
Der jetzige Fall wird von einer juristischen Schlamm­schlacht begleitet. Afilias zeigt sich als schlechter Verlierer und behauptet vor indischen Gerichten, dass Neustar die Erfahrung fehle, mit den derzeit unterstützten 15 verschiedenen Sprachen indischer IDN-Domains umgehen zu können. Der Behauptung misst Nixi offenbar so wenig Bedrohungspotenzial bei, dass der Umzug trotz des laufenden Verfahrens stattfindet.
Parallel dazu will Neustar Afilias Lügen strafen und erweitert die Zahl unterstützter Sprachen von 15 auf 22, womit alle nennenswerten Schriftformen abgedeckt sind.
Für Domainbesitzer ändert sich nichts, da sowohl Afilias als auch Neustar .in auf eigenen Systemen betreiben und sich die Technik sehr ähnlich ist.

.ss

Wie erwartet hat der Südsudan seine Länderendung .ss zugeteilt bekommen. Für deutsche Kunden ist die En­dung wie berichtet problematisch, da Verfassungs­konflikte nicht per se ausgeschlossen werden können. Derzeit ist unklar, ob die Registry selbst Maßnahmen gegen eine zweifelhafte Verwendung von Domains in Drittländern ergreifen möchte.

.հայ

Die armenische TLD .հայ ('hay', Kurzform des armenischen Wortes für Armenien 'Hayastan') droht einer Besonderheit der Landessprache zum Opfer zu fallen. Für die Interpunktion verwenden Armenier Zeichen, die wie der hiesige Punkt und Doppelpunkt aussehen, aber in vertauschten Rollen. Dadurch kommt es zu Schwierigkeiten bei der Eingabe von URLs. Bereits im Vorfeld war die Skepsis so groß, dass bisher gerade einmal 300 Domains unter .հայ registriert sind. Das sind weniger als ein Zehntel des Bestandes von .am, der internationalen Endung des Landes.

.موريتانيا

Mauretanien erhält in Ergänzung zur bereits bestehenden internationalen Endung .mr auch die zugehörige arabische Variante (Punycode .xn--mgbah1a3hjkrd). Vorbestellungen nehmen wir ab sofort entgegen.

.shop-Promo

Alle im Zeitraum 1. März bis zum 31. Juli 2019 neu registrierten Domains bieten wir zum Erstjahrespreis von 5€ an. Registrieren können Sie wie üblich auf https://domreg.global-village.de
Für Fragen steht Ihnen unser Support gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Global Village Team

 

 



© 2019 by Global Village GmbH