...und die Welt wird zur Nachbarschaft.

November 2017

Panikmache beim WLAN-Krack

Der Krack getaufte Angriff auf WLAN-Netze hat in Deutschland ein starkes Medienecho gefunden. Leider veröffentlichten auch große Redaktionen grenzwer­tige Informationen, etwa der Tipp, nur noch von draht­gebundenen Rechnern aus online einzukaufen.
Richtig ist, dass die meisten Geräte betroffen sind, die WLAN verwenden, etwa Tablets, Smartphones im hei­mischen Netz oder Laptops. Ein Angreifer in Funk­reichweite kann die WPA2-Verschlüsselung eines WLANs überwinden und so mitlauschen, was per Funk übertragen wird. Das bringt ihm aber nichts, wenn auch eine Transportverschlüsselung wie zum Beispiel bei einer HTTPS-Webseite eingesetzt wird (s.u.), so wie das bei allen Banken und allen seriösen Shops der Fall ist. Auch kann er nicht das WLAN-Passwort auslesen und sich aktiv in den Netzwerkverkehr einklinken.

Ungefährlich ist die Lücke trotzdem nicht. Am gefährlichsten sind wieder einmal
Internet-der-Dinge Geräte wie Web­kameras, bei denen ein Ausspähen der angezeigten Bilder mit Sicherheit kritisch ist.
Für diesen Bereich müssen nicht nur wegen Krack endlich verbindliche Updateregeln geschaffen werden. Betriebssysteme wie Windows und Linux haben dagegen bereits Patches erhalten.

Mehr Verschlüsselung bei Webseiten

SSL liegt im Trend. In den USA werden bereits 75% aller Webseitenaufrufe über verschlüsselte Verbindun­gen getätigt. In Deutschland sind es immerhin 70%. Das ist ein Anstieg von über 10% gegenüber dem Vorjahr.
Die Zunahme ist zum einen durch die Migration einiger Webseiten auf HTTPS zurückzuführen, etwa bei Ebay. Zum anderen bemühen sich eine ganze Reihe Provider, die Nutzung von Verschlüsselung möglichst preiswert und einfach zu gestalten. Auch bei Global Village sind in allen Webseiten- und Servertarifen kostenlose SSL-Zertifikate enthalten.

Neues von den Domains

Emojis
Der Aufschwung von Mobilgeräten führt zu einer wachsenden Zahl von Domainnamen mit Emojis, beispielsweise xn--n28hc.ws. Am PC sind diese Namen bisher noch schwer einzugeben. Sie lassen sich aber in Browsern anklicken und können somit als Link auf bestehenden Seiten verwendet werden.
Wegen der eingeschränkten Kompatibilität und ungeklärter Fragen bezüglich der Verwechslungs­sicherheit sind die Namen eher experimentell. Nicht wenige Domaininvestoren engagieren sich aber aktiv in diesem Bereich.
Zurzeit sind Neuregistrierungen in folgenden TLDs erlaubt: .ga, .ml, .to, .tk und .ws. Unter .com gibt es nur eine kleine zweistellige Zahl von Registrierungen, die vor der Sperrung dieser Kategerie 2001 angemeldet wurden.

.ie
Die irische Registry IEDR hat angekündigt, ab 2018 die Registrierungsregeln für .ie zu liberalisieren. So soll die Verpflichtung entfallen, das 'berechtigte Interesse' an dem Domainnamen nachzuweisen. In der Folge können .ie-Domains beliebig gewählt werden, auch ge­nerische Begriffe wie 'summersale.ie' sind registrierbar.

Nach wie vor muss der zukünftige Domainbesitzer aber eine Beziehung zu Nord- oder Südirland nachweisen, etwa durch Werbematerial oder Rechnungen an irische Kunden.

.eu / .ею
Die europäische EURid möchte mit künstlicher Intelligenz Domainmissbrauch verhindern. Das auf dem Markt einmalige 'Abuse Prevention Tool' soll verdächtige Domainregistrierungen eigenständig identifizieren. Der­zeit würden bereits 80% problematische Registrierungen erkannt, die Fehlerrate liege unter 1%, so EURid.

In der Testphase bis April 2018 werden solche Namen der Adminstration gemeldet, die dann über das weitere Vorgehen entscheidet. Danach ist geplant, Problem­domains automatisiert nicht zu aktivieren.
Welche Einspruchsmöglichkeiten im Fehlerfall bestehen ist noch ungeklärt. Das Tool untersucht aber ausschließ­lich Neuregistrierungen, so dass niemand befürchten muss, dass seine gut besuchte Webseite plötzlich aus dem Netz verschwindet.

 .mx Promo
Zwischen dem 1. und dem 19.11. sind .mx-Domains für den Erstjahrespreis von nur 10€ netto statt der üblichen 70€ erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.global-village.de/domains/dotmx

Mit freundlichem Gruß,
Ihr Global Village Team

 

 

 



© 2017 by Global Village GmbH